Von den Azoren nach England…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Werbeanzeigen

Schiffsarbeitenendspurt – Auf die Plätze, fertig, LOS!

Datum: 15.04.2014
Mittagsposition: 50°04,0’N, 005°01,7′ W ; Falmouth
Wetter: Luft: 11°C; Wasser: 10,5°C; Wind: ESE 2-3
Autor: Lea

Mein Tag begann heute Morgen um sieben Uhr als ich unsanft von David geweckt wurde. Mit einem Schlag wurde die Kammertür aufgerissen und er verkündete lautstark: „Guten Morgen Kammer 2, es ist sieben Uhr, in einer halben Stunde gibt es Frühstück. Seid ihr wach?“ Kaum hatte er das letzte Wort ausgesprochen, hatte er die Kammer auch schon wieder verlassen. Aufgrund der Tatsache, eine kurze Nacht inklusive Ankerwache hinter mir zu haben, war es natürlich erst einmal unmöglich für mich, an Aufstehen zu denken. Ich erschrak, als ich ein zweites Mal geweckt wurde. Diesmal von der Frühstücksglocke – Was?! Schon so spät? – Schwerfällig schälte ich mich aus dem Schlafsack und betrat den kalten Kammerboden. Am liebsten wäre ich sofort zurück ins Bett geschlüpft aber für heute standen Schiffsarbeiten auf dem Programm, also keine Zeit sich noch einmal in der warmen Koje umzudrehen. Als ich dann in der Messe zum Frühstückstisch trottete, blickte ich in eine halb leere Messe und in müde Gesichter. Was war denn nur los? Anscheinend war ich nicht die Einzige, der das Aufstehen heute besonders schwer fiel. Das übliche Reinschiff nach dem Frühstück sorgte dafür, dass alle nach und nach in Bewegung kamen. Meine Wache war diese Woche der Station Deck zugeteilt, sodass wir bei frischer Morgenluft und mit viel Spaß Messing polierten und die Sonne auf dem Achterdeck genossen. Um neun Uhr sammelten wir uns dick eingepackt und ausgerüstet mit Blaumann auf dem Hauptdeck, wo uns sogleich Janek und Detlef den Vorarbeitern für die Schiffsarbeiten zuteilten. Weiterlesen