Solitude is bliss

Datum: 13.04.2014
Wetter: Lufttemperatur: 15 °C, Wassertemperatur: 11°C; Wind: NW 3
Position: Hafen Falmouth
Autor: Jakob

Dieser Tag, Sonntag der 13. April, begann genauso wunderschön, wie die letzten Tage. Bloß gab es heute kein normales Frühstück wie sonst, sondern einen ausgeprägten und reichhaltigen Brunch, bei dessen Vorbereitung ich kräftig mitgeholfen habe. Neben Marzipan-Nuss-Stollen gab es auch Kaiserschmarn, Bruscetta, Baguette und Rührei. Diese Vielfalt von besonderen Speisen sorgte dafür, dass sogar das Nutella vielerorts verschlossen blieb.
Nachdem sich alle so vollgeschlagen hatten, dass ihre Bäuche kurz vor dem Platzen waren, kam die Arbeit: Reinschiff auf allen Stationen. Eine Stunde lang putzten wir die Thor, sodass das Messing wieder glänzte. Danach folgte der Teil des Tages, der den Tag erst wirklich besonders machen sollte: Der Beginn des Solos. Das Solo war dafür da, die Reise noch einmal Revue passieren zu lassen und sich 24 Stunden lang mit sich und seinen Gedanken zu beschäftigen. Ausgerüstet mit einer Isomatte, einem Schlafsack und vielen warmen Klamotten, sowie zwei Müsliriegeln, zwei Bananen, einem Apfel und einem Liter Wasser zogen wir los auf Englands grüne Hügel. Bücher, Taschenmesser und andere Dinge, die uns ablenken könnten, waren untersagt. Weiterlesen

Werbeanzeigen