kleine Vorwarnung…;)

Datum: Freitag, 11.04.2014
Mittagsposition: 49°58,3’N; 005°03,6’W
Etmal: 137 sm
Wetter: Lufttemperatur: 13°C , Wassertemperatur: 11°C , Wind: N 2
Autor: Judith

In 2 Wochen laufen wir in Kiel ein.

Wir planen schon so einiges an Vorbereitungen, die wir vor Deutschland noch erledigen müssen…entrosten, malen, Messingnägel polieren,… um genauso strahlend, in Form und sauber wieder nach Kiel zu kommen, wie wir euch zuhause Verbliebenen verlassen haben. Dazu gehört für uns wohl auch, wieder zurück zum Stil finden. Heute sind wir in England eingelaufen, die „Zivilisation“ hier läuft schon anders rum als wir…
Mal ehrlich: In der Karibik haben wir Mädels unsere Vorliebe für Boxershorts entdeckt. XXL – Shirts und chillige Pullis, in Verbindung mit Jogginghosen und Wanderstiefeln, reichen uns jetzt völlig, um durch Falmouth zu spazieren! Schuhe tragen wir sowieso erst wieder, seit es so kalt ist und Gummistiefel plus Ölzeug sieht man zwar vielleicht an Land nicht soo oft, aber wen kümmert’s?

In Horta sind wir auf die Tres Hombres getroffen: Die Besatzung dieses kleinen Segelschiffes hat weder Duschen noch Waschmaschinen – dafür oft eine sehr ansehnliche Haarpracht! Der Punkt ist nur: Manche hier an Bord kommen dem schon gefährlich nahe! Während die Jungs zuhause sich den Undercut immer wieder nachrasieren, hängen unseren Seemännern die langen Locken schon in die Augen – die freundliche Aufforderung, sich doch mal von Emmi eine anständige Frisur verschaffen zu lassen, kommt nicht zu früh!
Und vielen unserer Klamotten sieht man die Seereise auch an…ganz zu schweigen von unserem übrigen „Modegeschmack“ hier auf der Thor: Morgens – der schnelle Griff ins Fach, ich brauch was Warmes!! Noch ganz verschlafen – ah das fühlt sich weich an! Aha – Bermudapulli! Hose, ach ja, die kann ich doch nochmal anziehen… Die Haare sind von der Mütze ganz geplättet – interessiert doch keinen! Die Hose hat ein Loch – irgendwer hatte doch Stoff, ich näh mir einfach irgendeinen Flicken drauf! Auf dem Pulli ist Schiffsfarbe, das geht doch nie wieder raus…ach egal…

Unser Kleidungsrepertoire ist während unserer Reise aber doch auch stetig gewachsen: Von Klamotten tauschen (Boxershorts, T-Shirts…), bis Alpakapullis, Mexikopullis, Bermudapullis, Schals, Karibik – Kleider, Panama – Hosen, …so laufen nur KUSis rum!!!

Werdet ihr uns so beim Einlaufen überhaupt erkennen?
Aber keine Sorge – da tragen wir die offizielle KUS- Kleidung! Und wir schneiden uns vorher nochmal die Haare!
Aber macht euch drauf gefasst – genauso wie wir gefahren sind, werden wir nicht zurückkommen. Nicht nur unsere Frisuren haben sich verändert…

Bald habt ihr uns wieder!!!
Ganz ganz liebe Grüße <3,
Judith

Werbeanzeigen