Mit seinem Lehrer Musik austauschen…

Datum: 16.03.2014, Sonntag
Mittagsposition: 23°04,7′ N  019°11,9′ W
Etmal: 137 sm
Wetter: Lufttemperatur: 22°C, Wassertemperatur: 23°C, Wind: ESE 4,
Autorin: Theresa

Der Tag begann für mich um 4:30 Uhr, als ich zu meiner Lieblingswachzeit geweckt wurde. Da wir fast an der Eisgrenze vorbei segeln werden, dauert das Anziehen bei Wind und Wetter oft viel länger als auf dem Südatlantik. Da ich immer nur fünf Minuten brauche, um mich anzuziehen, ist es eine große Herausforderung, in den 20 Minuten, in denen man sich nochmal ausruhen kann, nicht wieder einzuschlafen. Dann schnell Pulli und Ölzeug überziehen, den Klettergurt greifen und pünktlich um fünf vor fünf zur Wachübergabe kommen. Weil heute endlich wieder Sonntag ist, gingen wir in ganzen Wachen. Das bedeutet, beide Unterrichtsgruppen gehen zusammen Wache. Ich finde die Wachen gehen jedes Mal unglaublich schnell um, wobei ich am Anfang meist sehr müde bin. Nach drei Stunden wach sein, freut man sich auch sehr auf das besonders leckere Sonntagsfrühstück. Heute gab es eine Semmel für jeden und ein hart gekochtes Ei. Nach dem Frühstück habe ich mich ein bisschen ausgeruht und gelesen. Danach schnappte ich mir einen Laptop und meine Festplatte und überspielte Fotos. Anschließend wollte Lennart – mein Mathe- und Physiklehrer – ein paar Lieder von mir haben und ich auch von ihm. Also saßen wir vor Lennarts Computer und er ist  seine Musik mit mir durchgegangen. Es ist schon echt cool, wenn dein Lehrer zu dir sagt: „Uii, das Lied ist auch so richtig gut, dass musst du unbedingt haben.“ Man denkt sich in dem Moment „Krass das ist dein Lehrer!“. Weiterlesen