Ein Tag in Canterbruy

Datum: 02.11.2013, Samstag
Mittagsposition: 51°00,9′ N; 001°18,9′ W, Dover
Etmal: 0 sm
Wetter: Lufttemperatur:15 °C, Wind: SSW4

Autor: Freddy

Ein Tag in Canterbury
In England – nach so ewig langer Zeit,
kommt es, dass uns nichts anderes übrig bleibt,
als uns den Einheimischen anzupassen,
das heißt, Scones und Tea an uns ranzulassen.
Auch ließen wir die Gassen nicht außen vor,
so sah man 36 Kusis vorm Cathedral Tor.
Unsere Lehrer, einfallsreich, wer hätte es gedacht,
sagten uns nach langem schwitzen letzte Nacht,
dass uns eine lustige Rallye bevorstände,
deshalb sitzen wir nun hier und dichten Bände.
Beim Fazit sind wir jetzt angelangt:
Wir gehen als Großfamilie Hand in Hand.

Dies ist eines der Gedichte, die unsere Gruppen während der Stadtrallye durch Canterbury zu schreiben hatten. Allerdings war dies nur eine von vielen Aufgaben, die wir auf den ganzen Tag verteilt erledigen sollten. Eine weitere Aufgabe war es, ein typisch englisches Rezept aufzutreiben und dazu auch das Bild des fertigen Gerichtes zu bekommen. Um diese Aufgabe zu erfüllen, schlenderte ich mit meiner Gruppe durch die Gassen und hielt die Augen nach einem Café offen, in dem wir nach solch einem Rezept fragen könnten. Dabei fiel uns an einer Straßenecke ein Restaurant auf, bei dem ein Mann mit weißem Kittel und Mütze an einem Tisch saß. Nachdem wir diesen angesprochen hatten, entpuppte er sich sogar als Koch des Lokals. Was für ein Glück! Er war sehr freundlich und gab uns das Rezept (sogar schon umgerechnet für 50 Portionen) für Scones, ein wirklich typisch englisches Rezept. Da sich das ganze schon echt lecker anhörte, wir noch ein Bild brauchten und alle so langsam hungrig wurden, setzten wir uns gleich ins Restaurant und bestellten unser neu erworbenes Rezept. Echt lecker! Nach dieser wohligen Pause gingen wir mit neuem Elan an die nächste Aufgabe: Wir sollten eine Videobotschaft an KUS von einem Einwohner Canterburys auftreiben. Bei dieser Aufgabe erklärte sich eine ältere Dame bereit uns zu helfen. Sie wünschte uns viel Glück, guten Wind (welcher hoffentlich noch kommt) und, dass wir wieder gesund und glücklich nach Deutschland zurückkehren. Meine Lieblingsaufgabe allerdings war das Weitertauschen einer KUS-Postkarte zu immer wertvolleren Gegenständen. Unsere Gruppe hat die Karte gegen ein „singendes“ England Souvenir getauscht. Dieses haben wir dann nach misslungenen Versuchen in verschiedensten Läden und langen Verhandlungen bei einem lustigen Straßenhändler gegen eine kleine Cap gewechselt. Schließlich haben wir  diese wiederum bei einem weiteren Händler gegen eine größere Cap getauscht, welche sogar einen Wert von etwa acht Pfund hatte. Die berühmteste Sehenswürdigkeit Canterburys lag aber noch vor uns: Die Kathedrale von Canterbury, eine der größten und schönsten Kirchen, die ich je gesehen habe. Zuerst konnten wir das Hauptschiff nicht besichtigen, da dort ein Gottesdienst gehalten wurde. Dies war jedoch nicht weiter schlimm, weil die Kathedrale noch viel mehr zu bieten hatte. Als wir die Krypta besichtigten, hatten wir das erste Mal auf dieser Reise ein bisschen Zeit um über das bereits Geschehene nachzudenken. Das erste Mal seit langem, dass absolute Stille herrschte. Vielleicht lag es daran, dass dort unten eine düstere Stimmung war oder dass die einen oder anderen Gedanken nach Hause schweiften. Auf jeden Fall kullerten hier einige Tränen. Dann war auch schon das Hauptschiff frei und wir konnten dieses, begleitet vom einstimmenden Kirchenchor, erkunden. Schon ging der Tag in Canterbury zu Ende. Noch schnell zum Bus, der uns zurück zur Thor brachte, wo wir noch Projektetreffen hatten. Aber dann sind alle auch schnell ins Bett gegangen, denn Morgen wartet ein weiterer schöner Tag in Dover auf uns.

Viele Grüße aus England Freddy

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s